Ich gebe auf und überlasse dieses Projekt seinem „natürlichen Tod“.

Es ist zu spät.

18 Monate „Corona“ haben nicht ausgereicht, damit wenigstens Einige beginnen(!) aufzuwachen und zu erkennen, dass wir einen „180° Kurswechsel“ brauchen.

Und das obwohl längst mehr als offensichtlich ist, dass diese „Pandemie“ niemals etwas anderes war, als der „Erste Akt“ einer Maßnahme, mit welcher uns dieser Kurswechsel aufgezwungen werden wird.
Deutlich radikaler, deutlich schmerzhafter als wenn wir uns aus Eigenem dazu entschieden hätten.

Als „ersten Schritt“ für meinen/unseren Rückzug habe ich soeben das Kontaktformular von dieser Webseite entfernt.

Es wurde ohnehin nie(!) dazu genutzt uns zu kontaktieren, sondern ausschließlich von Spamern missbraucht, die dabei gleichzeitig das Ranking dieser Domaine ruiniert haben.

Bis wir also dieses Projekt auch offiziell beenden und die Webseite löschen, haben wir daher das Kontaktformular entfernt.

Bravo ihr gierigen kleinen Spam-Arschlöcher!

Ich persönlich habe (abgesehen von rund 15 Jahren intensiver Arbeit) die „Summe meines Lebenswerkes“ und meiner Ersparnisse, insgesamt ca. 4 Millionen Euro, in den Versuch investiert, genau das zu verhindern, was jetzt geschieht.
Aber keiner von euch hat auch nur begonnen zu begreifen, dass Corona keine „Pandemie“ ist, niemals eine solche war, sondern lediglich die Overtüre zum „letzten Kapitel“ in der (ohnehin kurzen) „Geschichte der Menschheit“:
Die – leider alternativlose – „Entfernung“ (vulgo „ermordung“) von 9 von 10 derzeit lebenden Menschen.

…..und zwar zu recht!
Weil die Menschheit ganz einfach wieder und immer wieder bewiesen hat, keinesfalls bereit zu sein, sich aus eigenem Antrieb zu ändern. Einfach deswegen, weil man zumindest zu verstehen begonnen hat, dass wir einfach nicht so weiter machen können, dass wir nicht weiter einander missbrauchen und gleichzeitig diesen Planeten ausplündern können.
Die – tatsächlich alternativlose – Konsequenz ist es mindestens 9/10 zu „entfernen“ – und den Rest in irgendwelche Lager zu sperren wo man darüber wachen kann, dass sie nicht einfach hergehen und die Entwicklung der letzten 200 Jahre Menschheitsgeschichte einfach wiederholen.
Denn es waren tatsächlich bloß 200 Jahre die wir Menschen gebraucht haben, um diesen paradiesischen Planeten in eine „taumelnde Höllenkugel“ zu verwandeln.
.
Wer auch immer hinter dieser Entwicklung steht, diese Kampagne als „letzte Rettung für den Planeten Erde“ gestartet hat: Respekt!
Ich stimme mit Ihrer Einschätzung der Lage und den erforderlichen Maßnahmen völlig überein – selbst wenn das (selbstverständlich auch!) mein eigenes Leben kosten wird.